Teaserbild fuer

Nominierung für den German Design Award 2022

gda_header

Eisenmann Exhaust Systems zählt mit ‚Signature Sidecut‘-Endrohren zu den Nominierten des German Design Awards 2022.

Hemmingen, 5. Juli 2021 – „Wie sehen unsere Endrohre von der Seite noch interessanter aus?“ – diese Frage beschäftigte Sarah Eisenmann seit 2018, als sie den BMW M2 Competition fotografierte: Er war zu Demo-Zwecken mit einer Abgasanlage ihres Familienbetriebes ausgestattet worden.

Die Antwort trägt nun den Namen ‚Signature Sidecut‘ und wurde für den German Design Award 2022 in der Kategorie ‚Automotive parts and accessories‘ als "Excellent Product Design" nominiert. Hierbei handelt es sich um den internationalen Preis des deutschen Rates für Formgebung. Er unterstützt die Wirtschaft dabei, konsequenten Mehrwert durch Produkt- und Kommunikationsdesign zu erzielen.

Das neue Design für BMW M-Modelle wurde bereits im Livestream des Tuning-Events der Motorworld Manufaktur Metzingen von Sarah Eisenmann angekündigt. Als Leiterin für Vertrieb und Marketing hatte sie die Idee zu diesem weltweit einzigartigen Design für Fans von sportlichem Sound und ästhetischer Gestaltung.

„Wir kombinieren das Beste aus unseren bisherigen Designs – den Schrägabschnitt für dynamische Hecks mit der Prägung unseres guten Namens, die bislang oben auf dem Endrohr saß und nur bei geradem Abschnitt erhältlich war“, schildert Eisenmann den ‚Signature Sidecut‘ und ergänzt: „Bereits die Nominierung gilt als Auszeichnung und macht uns stolz, denn die Jury ist für ein strenges Auswahlverfahren bekannt. Wir sind gespannt, ob wir es in die nächste Runde schaffen!“

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top